vom Wassermann
vom Wassermann

Sport ist nicht gleich Mord

Kampfsport

 

Warum Kampfsport?

Aus meinem Beruf heraus kam ih bereits mit dem Thema in berührung und fand es seid jeher faszienierend Profis zu beobachten.

Zudem vertrete ich die Meinung das sich jeder selbstverteidigen können sollte (und wenn nicht, bin evt ich in der nähe und kann helfen).

 

Welchen Kampfsport?

Mein Sport nennt sich Krav Maga, es handelt sich um israelichen Militärkampfsport.

In erster Linie lernt man entwaffnung wozu auch Blitzdivens gehört, es ist eine kombination von Verteidigung und Angriff, wo selbstverständlich auch spezial Griffe gelehrt werden.

 

Vorraussetzungen

Kein agressiver Mensch sollte man sein, sondern sich und seinen Körper beherrschen können (empfehle Yoga und Meditation), man muss kein Vin Diesel sein aber eine gewisse Standfestigkeit ist von Vorteil. Ausdauer sollte auch vorhanden sein aber keiner erwarten Marathonläufer Eignung. Man sollte sich im klaren sein das man (bei manchen Kampfsportarten) durchaus in der Lage ist mit verhältnissmäßig einfachen Techniken Menschen Töten kann und sollte die nötige Verantwortung tragen können.

 

Dies möchte ich auch mal ausprobieren

-Kick Boxen

-Capoera

Schwimmen

 

Ist ein Sport für die ganze Familie, gern im Sommer an Seen oder am Nord-/Ostsee, mit dem Hund versteht sich.

 

Im Winter ein Thermen-Tag zum wohlfühlen, um Training und Entspannung zu verbinden, bietet sich an.

Homepage online

~ Diese Homepage befindet sich im Aufbau ~

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Maria Schütze